Neuigkeiten

Erste stark – Zwote schwach


SGE I – VfL Hamm 4:2 (2:2)

Tore: Weißenfels (3), Prenku

 

Nach mäßiger erster Hälfte drehte die Kahler-Elf nach der Pause auf und hätte das Ergbnis viel höher gestalten müssen. 5x Aluminium und mindestens genauso viele Großchancen verhinderten, dass der Gast aus Hamm mit einer deutlicheren Niederlage nach Hause fuhr.

Mit dem Sieg springen die #ellingerjungs auf Rang 8.

 

SG Neuwied – SGE II 8:0 (3:0)

Einen miserabelen Tag erwischte die Reserve in Neuwied. Nachdem man in der Vorwoche den Klassenerhalt sichern konnte, fuhr man zwar ersatzgeschwächt aber dennoch mit Selbstvertrauen nach Neuwied. Das Spiel bei schlechten Witterungsbedingungen begann mit einer großen Verspätung, da kein Schiedsrichter kam. Nachdem mit Jürgen Stein ein Ersatz gefunden wurde, konnte es losgehen.

Als Beobachter konnte man jedoch das Gefühl bekommen, dass die #ellingerjungs ebenfalls wie der geplante Schiedsrichter nicht erschienen waren. Man war an diesem Sonntag in allen Belangen unterlegen und verlor am Ende mit 8:0.

Jetzt heißt es abhaken und sich am nächsten Samstag mit einer ordentlichen Leistung gegen den Lokalrivalen aus Melsbach vom heimischen Publikum zu verabschieden.

Der Abstiegskampf geht weiter


Nachdem man in der letzten Woche die Punkte fast ohne Gegenwehr in Montabaur liegen gelassen hatte, wollte man nun gegen Bad Neuenahr II beweisen, dass man in die Rheinlandliga gehört.

Etwas angespannt, aber mit guter Defensivarbeit, starteten die Ellingermädels in die Partie. Schnell hatte man die Partie unter Kontrolle und konnte durch gutes Kombinationsspiel das ein oder andere Mal gefährlich vors gegnerische Tor gelangen. Jedoch waren es die Gäste, die durch einen Fehler in unserer Abwehr, in der 25. Minute mit 1:0 in Führung gingen. Die Ellingermädels ließen sich davon nicht beeindrucken und legten zehn Minuten später durch ein Tor von Maren van der Ley zum fälligen 1:1 nach. Nun sah man, dass das Unentschieden den Ellingern nicht genug war. So war es Marina Fischer, die nur vier Minuten später zur 2:1 Führung traf. Jetzt wollte man die Führung natürlich mit in die Halbzeitpause nehmen. Dies gelang aber nicht ganz. In der 44. Minute trafen die Gäste zum 2:2 Ausgleich. In der Halbzeitpause spürte man die Euphorie. Man wollte unbedingt einen Sieg einfahren. Vielleicht war man sich zu sicher, dass man dieses Spiel gewinnen konnte. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff, waren es die Gäste aus Bad Neuenahr, die mit 3:2 in Führung gingen. Durch einen Freistoß auf das Tor der Neuenahrer, konnte man den Ball leider nur gegen die Latte schießen. Durch einen schnellen Konter der Gäste konnten diese ihre Führung in der 60. Minuten mit 4:2 weiter ausbauen. In der 65. Minute war es Maren van der Ley, die durch eine versuchte Rettungsaktion, den Ball ins eigene Tor lenkte. Trotz Allem gaben sich die Ellingermädels nicht auf, mussten sich nach 90. Minuten dennoch mit 5:2 geschlagen geben.

Weitere Ergebnisse:

  • F-Jugend:
    • JSG Ellingen – 1.FFC Neuwied 0:1
    • JSG Ellingen II – SSV Heimbach-Weis 0:6
  • E-Jugend:
    • JSG Melsbach II – JSG Ellingen 1:4
  • D-Jugend:
    • Spvgg. EGC Wirges II – JSG Ellingen 13:0
    •   JSG Ellingen – JSG Güllesheim 7:2
  • C-Jugend:
    •  JSG Laubachtal – JSG Betzdorf 1:0
  • A-Jugend:
    • JSG Laubachtal – TuS Hausen 6:0
  • Damen:
    • SV Ellingen – SC  13 Bad Neuenahr II 2:5