Neuigkeiten

Der Gast reiste als Tabellenführer der Leistungsklasse als klarer Favorit an. Von Anfang an war zu erkennen, dass das Trainerteam die Ellinger Kids bestens auf den Gegner eingestellt hatte. Oberbieber übernahm zwar von Anfang an das Kommando auf dem Platz, fand aber kein richtiges Mittel gegen die kompakt stehende Formation. Ellingen schaffte es immer wieder noch ein Bein dazwischen zu bekommen. So gingen beide Teams mit einem 0 : 0 in die Halbzeit. Nach der Halbzeit agierte das Ellinger Team etwas mutiger und konnte das Spiel etwas offensiver gestalten. Auch wenn Oberbieber das spielbestimmende Team blieb, konnte das Heimteam immer wieder Nadelstiche setzen. Mitte der zweiten Halbzeit musste der Gäste Torwart Kopf und Kragen riskieren um einen gut vorgetragenen Konter zu entschärfen. Als es dann Leon S. in der 48 min einmal schaffte, durch die vielbeinige Abwehr durchzukommen und das 1 : 0 erzielte, war der Jubel auf Oberbieberer Seite groß. Das Trainer Team aus Ellingen reagierte aber schnell und stellte die Abwehr auf eine 3er Kette um und riskierte mehr. Als Folge konnte man das Spiel mehr in die Hälfte von Oberbieber verlagern und kam nach einem Foul zu einem berechtigten Freistoß, welchen man nach einer gelungenen Finte durch Finn H. zum 1 : 1 abschließen konnte. In den verbleibenden Minuten ließ das Heimteam keine Chance mehr zu und man ging mit einem 1 : 1 in das 9 Meterschießen. Hier entwickelte sich ein wahrer 9 Meter Krimi, welcher letztlich durch den letzten Elfmeter von Oberbieber entschieden wurde. Ellingen hatte einen Fehlschuss zu viel zu Buche stehen, letztlich fehlten dem Ellinger Torwart wenige Zentimeter um auch im 9 Meterschießen in die Verlängerung zu gelangen. Der Jubel auf Oberbieberer Seite, war angesichts der sehr knappen Entscheidung riesen Groß.

Fazit der Trainer: Wir sind mehr als zufrieden, unser Team hat den Tabellenführer der Leistungsklasse an den Rand einer Niederlage gebracht. Der Gast hatte zwar mehr Spielanteile, fand aber eigentlich kein Mittel gegen unsere gut stehende Abwehr, so konnte es nur eine Einzelaktion sein durch die ein Tor fallen musste. Wir sind stolz das unser Team nach dem Rückstand nochmal zurückgekommen ist. In einem 9 Meterschießen braucht man halt auch mal das Glück und das hatten wir heute leider nicht.