Neuigkeiten

Die A-Junioren der JSG Laubachtal erkämpfen sich nach einem nervenaufreibenden „Fußball-Krimi“ einen Punkt im Auswärtsspiel gegen die JSG Wissen. Nach aufregenden 90 Minuten trennte man sich leistungsgerecht mit 4:4.

 

Hochmotiviert reisten die A-Junioren der JSG Ellingen/Melsbach/Rengsdorf (JSG Laubachtal) zum Bezirksliga-Meisterschaftsspiel nach Wissen. Wenn auch mit einigen Personalsorgen im Gepäck, war zumindest ein Punktgewinn das erklärte Ziel. Alles andere als optimal verlief allerdings der Start in die Partie. Bereits nach 4. Minuten lag man mit 1:0 hinten. Davon weitgehend unbeeindruckt, setzten die Jungs ihre eigene Spielidee weiter durch und markierten in der 35. Minute durch Anthony Walter den Ausgleichstreffer. Kurz danach ging es dann Schlag auf Schlag und war nichts für schwache Nerven. Innerhalb von nur zwei Minuten ging zunächst Wissen per Foulelfmeter mit 2:1 in Front und im Gegenzug markierte Goalgetter Nils Wambach mit einem Doppelschlag zunächst den Ausgleich und „einen Wimpernschlag“ später sogar die 2:3 Halbzeitführung. Dieses Torspektakel ließ nicht nur die Laubachtaler Verantwortlichen mächtig durchschnaufen.

Auch nach der Pause ging das muntere Tore schießen weiter. In der 46 Minute markierte Wissen nach einer Ecke den 3:3 Ausgleich. In der Folge boten sich beiden Mannschaften zahlreiche Chancen für weitere Treffer. In der Schlussphase der Begegnung legten die Gastgeber durch den vierten Treffer ihres Mittelstürmers zum 4:3 vor. Aber auch davon ließen sich die Gäste nicht entmutigen und so war es Goalgetter Nils Wambach mit seinem dritten Treffer vorbehalten , in der Schlussminute den verdienten Ausgleich zum 4:4 Endstand zu erzielen.

Nach dem Spiel zeigte sich das Trainerteam Charly Loose und Werner Müller tief beeindruckt von dem Auftritt und der Mentalität ihrer Jungs, zumal der gezeigte kämpferische Einsatz nach dem schweren Pokalspiel nur zwei Tage vorher nicht selbstverständlich sein konnte.

 

Im Kader standen:

Sebastian Theisen, Thiessen Erik, Moritz Kuck, Nico Domhardt, Saner Tiryaki, Ibrahim Diallo, Marco Mai, Leon Müller, Lukas Forneberg, Dominik Nau, Nic Best, Anthony Walter, Luca Schaback, Nils Wambach, Duran Baftijari, Jan Feix

 

 

Am Mittwoch, 24. Oktober folgt das Nachholspiel gegen die JSG Haiderbach. Anpfiff ist um 19:30 Uhr in Melsbach. Mit einem Dreier gegen den Tabellennachbarn kann die JSG einen Riesensprung bis auf Platz 2 der Tabelle machen. Sicherlich Grund genug, nochmals alles reinzuhauen um die Punkte auf der Habenseite verbuchen zu können. Danach folgt am Samstag, 27.10.18 um 17:00 Uhr in Melsbach die Partie gegen die JSG Windhagen

 

 

Zwischenzeitlich wurden die Paarungen in der 3. Runde des Rheinlandpokals ausgelost. Für die JSG Laubachtal wurde dabei ein echtes „Hammerlos“ gezogen. Mit dem Rheinlandligisten JSG Altenkirchen kommt am Mittwoch, 7. November um 19:30 Uhr ein fußballerisches Schwergewicht zum Heimspiel nach Melsbach.