Neuigkeiten

Mit einem klaren 7:0 Heimsieg festigten die A-Junioren der JSG Laubachtal Platz 2 in der Tabelle. Der Kantersieg gegen die JSG Windhagen sorgte nicht nur bei den Spielern und Fans sondern auch beim Trainer-/Funktionsteam um Charly Loose, Werner Müller, Michael Wambach und Stefan Strödter für richtig gute Laune.

 

Der Matchplan der A-Junioren der JSG Ellingen/Melsbach/Rengsdorf (JSG Laubachtal) im Bezirksliga-Meisterschaftsspiel gegen die JSG Windhagen war klar. Auf dem relativ kleinen Platz in Melsbach sollte das Spiel bewusst in die Breite gezogen werden und schnelle Angriffe über die Außenbahnen erfolgen. Bevor allerdings die Loose-Elf so richtig loslegen konnte, musste man in der ersten Minute zunächst eine Schrecksekunde überstehen. Nach einem kollektiven Tiefschlaf des gesamten Teams stand der gegnerische Stürmer völlig blank im 16er. JSG-Keeper Erik Thiessen bewies in dieser Situation seine ganze Klasse und blockte den Schuss gekonnt. Nach diesem Hallo-Wach-Effekt lief die Angriffsmaschinerie der Gastgeber aber auf Hochtouren. Scheiterte Abwehrrecke Nic Best in der 5. Min. noch mit einem Heber, war es nur eine Minute später Goalgetter Nils Wambach, der nach schönem Zuspiel von Daniel Reichert eiskalt zur 1:0 Führung abschloss. In der 15. Min. konnte Nils Wambach bei seinem energischen Sturmlauf nur durch unerlaubtes Halten gebremst werden. Den folgenden Freistoßkracher von Daniel Reichert entschärfte der gegnerische Torwart nur mit Mühe. Zwei Minuten später hämmerte der an diesem Tag stark aufspielende Tjark Burbach die Kugel aus 16 m nur knapp am Tor vorbei. Auch in der 25. Minute blieb Burbach ohne Torerfolg, als er nach einer tollen Kombination mit Nils Wambach den Ball aus kürzester Distanz leichtfertig über den Kasten haute. In der 30. Min. spielte Ibrahim Diallo auf engstem Raum gleich zwei Gegner schwindelig und passte auf den aufgerückten Lukas Forneberg. Dessen Direktabnahme parierte der Windhagener Torwart mit einem tollen Reflex. In der 37. Min. aber doch das 2:0. Nachdem Nils Wambach unsanft von den Beinen geholt wurde, verwandelte Daniel Reichert den Freistoß unhaltbar. Fünf Minuten später segelte ein Befreiungsschlag von Dominik Nau über Freund und Feind hinweg. Ibrahim Diallo reagierte am schnellsten, nahm den Ball technisch versiert auf und schob die Kugel abgeklärt zum 3:0 über die Line. Danach war Windhagen kurzfristig völlig von der Rolle und es folgte die „Diallo-Time“. Im Minutentakt scheiterte er zunächst freistehend mit einem Schuss auf 4 Metern, danach setzte er einen Kopfball, nach schönem Zuspiel von Nic Best, nur um Zentimeter neben den Pfosten. Mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit markierte er aber per Abstauber doch noch die 4:0 Pausenführung.

Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild. Die JSG im Vorwärtsgang und die Gäste luden zum Tore schießen ein. Tjark Burbach erhöhte in der 50. Min. mit einem Distanzschuss auf 5:0. Nachdem zunächst Lerato Powane mit einem Lattenschuss scheiterte, war es David Rosenstein in der 60. Min., der das 6:0 folgen ließ. Abgezockt nutzte er einen groben Abwehrpatzer des Gegners und verwandelte sicher. Den 7:0 Endstand besorgte Nils Wambach in der 62. Minute. Nach einem erneuten Abstimmungsfehler in der gegnerischen Abwehr mogelte er sich dazwischen und netzte locker ein. Bei zwei weiteren guten Gelegenheiten, nach jeweils mustergültigem Zuspiel von David Rosenstein und Martin Haar, blieb der Torjäger jedoch ohne Erfolg im Abschluss.

Insgesamt eine tolle Vorstellung der JSG Laubachtal, bei der die stark ersatzgeschwächten Gäste über die komplette Spieldauer chancenlos waren.

Im Kader standen:

Erik Thiessen, Lerato Powane, Daniel Reichert, Matin Haar, Tjark Burbach, Amir Camdzic, Nico Domhardt, Ibrahim Diallo, Lukas Forneberg, Dominik Nau, Nic Best, David Rosenstein, Luca Schaback, Nils Wambach, Duran Baftijari, Anthony Walter

 

Vorschau:

Das nächste Meisterschaftsspiel findet am Samstag, 3.11.18 um 17:00 Uhr auswärts gegen den ärgsten Verfolger Herschbach/Oww statt.