Neuigkeiten

Nach einem packenden Pokalfight schieden die A-Junioren der JSG Ellingen/Melsbach/Rengsdorf (JSG Laubachtal) in der 3. Rheinlandpokalrunde gegen die JSG Altenkirchen mit 3:5 nach Elfmeterschießen unglücklich aus.

Pokalspiel unter Flutlicht, auf dem eigenen Platz, gegen einen höherklassigen Gegner – Fußballerherz, was willst du mehr! Diese positive Stimmung und Begeisterung setzten die A-Junioren der JSG Laubachtal auch von Beginn an in ihrem Spiel gegen das Rheinlandliga-Spitzenteam um. Dabei wurde es auch zur Nebensache, dass gleich sechs Leistungsträger an diesem Pokalabend nicht zur Verfügung standen. Alle eingesetzten Spieler kämpften und rackerten über 90 Minuten und riefen ihr jeweiliges Potential optimal ab. Und es ging gleich munter los. Bereits in der 12. Minute markierte Ibrahim Diallo die 1:0 Führung, was gleichzeitig auch den Halbzeitstand bedeutete.

Unmittelbar nach der Pause ein weiterer Paukenschlag der JSG. David Rosenstein erhöhte auf 2:0 für seine Farben. Ein Schock für die höherklassigen Gäste, die nun vehement auf eine Resultatverbesserung drängten. So erzielten sie in der 73. Minute den 2:1 Anschlusstreffer und nur fünf Minuten später den 2:2 Ausgleich. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Schluss.

 

Der Pokal-Krimi musste jetzt im Elfmeterschießen entschieden werden. Hier zeigten die „Laubachtaler“ Nerven. Zunächst verwandelte Dominik Nau ebenso sicher wie sein Kontrahent. Die nächsten beiden Elfmeter verschossen die Gastgeber wo hingegen Altenkirchen traf. Damit stand trotz einer Superleistung des gesamten Teams das Aus für die Jungs des Trainerduos Charly Loose/Werner Müller fest.

Jetzt gilt die volle Konzentration den noch ausstehenden Spielen vor der Winterpause in der Meisterschaftsrunde.

 

Im Kader standen:

Erik Thiessen, Nico Domhardt, Ibrahim Diallo, Lukas Forneberg, Dominik Nau, David Rosenstein, Nils Wambach, Anthony Walter, Marco Mai, Jan Feix, Sebastian Theisen, Saner Tiryaki, Amir Camdzic, Leon Müller