Neuigkeiten

Pflichtaufgabe erfüllt – so das nüchterne Fazit zum 6:2 Heimsieg der A-Junioren der JSG Ellingen/Melsbach/Rengsdorf (JSG Laubachtal) im Meisterschaftsspiel der Bezirksliga gegen die JSG Heschbach. Noch ehe der markante Duft der von den Spieler-Müttern gebratenen und von den Fans geliebten „Stadionwurst“ über den Platz wehte, erzielten die Gäste bereits in der 2. Minute den Führungstreffer. Von dem Blitzstart des Gegners ließen sich die JSG-Akteure aber nur wenig beeindrucken und kämpften sich sofort zurück in die Partie. Ließ man in der Folge zunächst einige Großchancen liegen, war es in der 26. Minute Anthony Walter, der nach einem Eckball per Kopf zum 1:1 einnickte. Nur drei Minuten später setzte Daniel Reichert, nach einer gekonnten Einzelaktion, einen weiteren Treffer zur 2:1 Führung drauf. Mit dem „Tor des Tages“ baute Ibrahim Diallo in der 32. Minute die Führung weiter aus. Vorausgegangen war eine sehenswerte Ballstafette mit hohem Unterhaltungswert. Mit Tempo aus dem Mittelfeld gestartet, schob Nils Wambach den Ball sauber in die Schnittstelle der Viererkette auf den pfeilschnellen Lerato Powane, der die Kugel mit einem strammen Schuss an den Pfosten klatschte. Den Abpraller jagte der aus dem Rückraum angerauschte Diallo unhaltbar zum 3:1 in die Maschen. Mit der klaren Führung im Rücken folgte in der 40. Minute ein Stück weit Ernüchterung. Bei einem an sich harmlosen Angriff des Gegners fügten sich die JSG-Spieler freiwillig in die „Zuschauerrolle“ und ließen den erkennbaren Willen den Ball erobern zu wollen vermissen. Abgestraft wurde diese Passivität mit dem 3:2 Anschlusstreffer. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Nils Wambach, nach feinem Zuspiel von Daniel Reichert, auf 4:2.

Nach dem Wechsel schaltete die JSG Laubachtal einen Gang zurück, bestimmte aber auch weiterhin uneingeschränkt das Geschehen auf dem Platz. In der 48. Minute war erneut „Diallo-Time“. Auf engstem Raum in Größe einer aufgeschlagenen Zeitung düpierte er gleich zwei Gegner und netzte halbhoch zum 5:2 ein. Herschbach kam im weiteren Verlauf der Partie nur einmal zu einer Konterchance, die aber Laubachtal-Keeper Erik Thiessen mit einer Glanztat zu Nichte machte. Den 6:2 Endstand markierte Nils Wambach in der 67. Minute nach tollem Zuspiel von Amir Camdzic. Bis zum Schlusspfiff des sehr gut leitenden Schiedsrichters Michael Huckels ergaben sich für die Laubachtaler noch etliche Großchancen, die aber teils leichtfertig verschenkt wurden.

Mit dem Sieg sicherte sich das Team des Trainerduos Charly Loose und Werner Müller bereits vorzeitig den 2. Tabellenplatz in der Bezirksliga-Meisterschaftsrunde. Entscheidend hierbei ist insbesondere auch das bislang herausragende Torverhältnis von 63:33, bei dem die JSG Laubachtal die wenigsten Gegentore und zweitmeist erzielten Treffer im Vergleich zu den Konkurrenten verbuchen kann.

 

Im Kader standen:

Erik Thiessen, Moritz Kuck, Ibrahim Diallo, Lukas Forneberg, Dominik Nau, Nils Wambach, Amir Camdzic, Anthony Walter, Dustin Strunk, Lerato Powane, Saner Tiryaki, Daniel Reichert (C), Luca Schaback, Tjark Burbach, Martin Haar, Nic Best

 

Vorschau:

Samstag, 25. Mai um 17:00 Uhr in Heimbach gegen SSV Heimbach-Weis;

Samstag, 1. Juni um 17:00 Uhr in Melsbach gegen JSG Erpel