Neuigkeiten

Mit einer wahren Fußball-Gala beendeten die A-Junioren der JSG Ellingen/Melsbach/Rengsdorf (JSG Laubachtal) die Meisterschaftsrunde der Bezirksliga, bei der am Ende ein klarer 5:1 Heimerfolg gegen die bereits als Meister feststehende JSG Erpel stand.

Ohne Sorge beobachten die Laubachtaler Nico Domhardt und Lerato Powane die Offensivaktion des Gegners, hatte ihr Team die Begegnung doch sicher im Griff.

Trotz hochsommerlicher Temperaturen nahm die Partie von Beginn an rasant an Fahrt auf. Die Gastgeber kontrollierten das Spiel und agierten auch gegen den treffsicheren Meister gewohnt offensiv. Erste gute Chancen durch Nils Wambach und Tjark Burbach sowie den laufstarken „Marathon-Man“ Nico Domhardt blieben ungenutzt. Danach hatten die Gäste ihre Möglichkeiten, scheiterten aber zunächst am Pfosten und danach zweimal am sehr starken Laubachtaler Keeper Erik Thiessen. Das sollten aber auch die wenigen und letzten gefährlichen Aktionen gewesen sein. Fortan dominierte die JSG Laubachtal spielerisch, läuferisch und kämpferisch die Begegnung. Insbesondere die bei den gegnerischen Teams gefürchtete Dreierkette um Lukas Forneberg, Luca Schaback und Dominik Nau mit den davor agierenden Lerato Powane, Anthony Walter, Nic Best und Tjark Burbach unterband die Erpeler Angriffe bereits im Ansatz. In der 36. Minute markierte die JSG den Führungstreffer. Nach einem genau getimten Pass von Anthony Walter war es Ibrahim Diallo, der das Zuspiel technisch perfekt annahm und den Ball sicher einschob. Aus dem Nichts kam Erpel zurück ins Spiel und glich durch einen berechtigten Foulelfmeter in der 41. Minute zum 1:1 Halbzeitstand aus. Bereits zu diesem Zeitpunkt zeigten sich die zahlreichen Fans am Spielfeldrand von der gezeigten Leistung beider Teams begeistert.

Nach dem Wechsel drehte die JSG noch weiter auf und schaltete in den „Turbo-Modus“. Bereits nach zwei Minuten markierte Ibrahim Diallo das 2:1. Einem an sich schon verloren geglaubten Ball setzte der wendige Stürmer beherzt nach und spitzelte die Kugel fast von der Torauslinie noch ins Tor. Fünf Minuten später kratzte ein Abwehrspieler einen strammen Schuss von Nils Wambach in letzter Sekunde von der Linie. In der 65. Minute dann aber doch die Vorentscheidung durch erneut Diallo, der mit dem 3:1 seinen persönlichen Dreierpack schnürte und sich den Titel „Man oft he Match“ verdiente. Einen klugen Pass von Nic Best in den Rücken der gegnerischen Abwehr nutzte Diallo mit seiner enormen Schnelligkeit aus und netzte sicher ein. Danach folgten im Dreiminutentakt, jeweils nach von Nico Domhardt mustergültig getretenen Eckbällen, zwei weitere Treffer zum 5:1 Endstand. Zunächst staubte Lerato Powane einen zu kurz abgewehrten Kopfball von Nils Wambach ab und danach fand „Kopfballungeheuer“ Wambach per Kopf sein Ziel.

 

Ohne Wenn und Aber kann den A-Junioren der JSG Laubachtal bescheinigt werden, eine überragende Saison gespielt zu haben, die mit dem zweiten Tabellenplatz belohnt wurde. „Wir freuen uns wahnsinnig für unsere Jungs, die sich mit ihrem Aufwand in dieser Saison zu Recht belohnt haben“, so auch das einhellige Saisonfazit des Trainer- und Funktionsteams um Charly Loose, Werner Müller, Michael Wambach und Stefan Stroedter unmittelbar nach dem Galaauftritt ihres Teams. Dank der guten Ausbildung sowohl in spielerischer als auch in taktischer Hinsicht können sich die Seniorenmannschaften der jeweiligen Stammvereine für die neue Saison auf gleich mehrere charakterfeste Eigengewächse freuen.

Im Kader standen:

Erik Thiessen, Ibrahim Diallo, Lukas Forneberg, Dominik Nau, Nils Wambach (C), Amir Camdzic, Anthony Walter, Dustin Strunk, Lerato Powane, Luca Schaback, Tjark Burbach, Nic Best, Nico Domhardt, Jan Feix, Pascal Fischer, Saner Tiryaki